urbaner anti-eskapismus!




  Startseite
  Über...
  Archiv

 
Freunde
    - mehr Freunde


Links
  Comandantina Dusilova
  Datum
  DE:BUG BLOG
  Die Fresse
  i don't know either
  Krone Blog
  Manuva
  mediumflow
  mercedes bunz
  monochrom
  play.fm
  riesenmaschine
  Robert Misik
  rotaug
  Spectrum
  Wooster Collective



I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

www.flickr.com
midgard's photos More of midgard's photos
Widget_logo


http://myblog.de/midgard

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Allerheiligen, Österreichs Hang zur Nekrophilie und Top 5




Die Top-F?nf der M?tter im Tierreich

Die Top f?nf Anzeichen, dass ihr Grillfleisch von magelhafter Qualit?t ist

Die Top F?nf Open Source-Pakete f?r Systemadministratoren

Die Top F?nf der Garnisonen mit Soldatinnen

Die Top-f?nf-Irrt?mer des Jahrtausends

Die Top f?nf der Windenergie M?rkte 2004

Leider kamen danach nur noch die Top f?nf auf die B?hne f?r das Vergleichsposing

Die Top-F?nf auf der Liste ? wen wundert?s? ? bestreiten tierische Produkte

Der Branchendienst "musik & multimedia" ermittelte die Top f?nf der Klingelt?ne in Deutschland

Die Top-F?nf-Player im globalen Antivirenmarkt

Und in der R?stungsindustrie erwirtschaften die Top-F?nf 58 Prozent des US-Gesch?ftes

Die Top f?nf der typisch deutschen Gerichte

via google
1.11.05 14:30


1.11.05 14:57


4.11.05 18:39


Ich bin der Meinung, dass neben den biologischen Aspekten der haupts?chliche Fragesatz "was ist der Sinn des Lebens?" schlichtweg mit "suche was dich gl?cklich macht und lebe dies nun aus" beantwortet werden kann.
Es gibt kein Schicksal, das einen auf Etwas oder Jemanden verweist.
Es gibt kein Hokuspokus oder sonstige Ausfl?chte in abstruse Spirituali?ten.

Das was auf der Erde existiert, was in uns selbst existiert, all das haben wir zur Verf?gung um uns die Zeit auf Erden zu versch?nern bzw. lebenswerter zu machen.

Das Leben birgt viele H?hen und Tiefen, aber gradlinig w?re es auch langweilig und w?rde keinerlei Motivation hervorrufen, um neuen Impulsen das gr?ne Licht zu geben.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens wird ohnedies zu wichtig genommen.
Akzeptieren wir einfach, dass wir da sind und und ?ndern das Leben so wie wir es wollen, und es wird unwichtig warum wir dies tun.

Wenn man trotzdem in dieser einen Frage gefangen ist, und sich einfach nicht damit zufrieden geben kann, dass wir nicht mehr und nicht weniger als Fleisch und Gedanken sind, so sollte er/sie nicht weiter mit der der sich nicht beantworteten Frage qu?len, sondern sich einfach von seinem/ihrem biologischen Dasein verabschieden.

**********************

Je schlauer man ist, f?r desto d?mmer wird man gehalten.

Das war so, ist so und wird immer so bleiben.

"Irgendwas l?uft bei dir falsch"/"Was denkst du dir blo? dabei?!"/Du bist wirklich ein Freak"

WO IST DAS SCHEISS PROBLEM DABEI, EINFACH [Thomas] ANDERS ZU SEIN?


via incubare
6.11.05 19:17




[...] Mit dem Verschwinden dieses Kanons und seiner Ersetzung durch ein g?ltiges Nebeneinander aller ?sthetischen ?u?erungen, mit der Transformation von Kultur in Lebensstil, hat sich die einstige b?rgerliche Leitkultur in ein schmales Segment der globalen Eventkultur verwandelt, das nicht einmal mehr imstande ist, den Resten b?rgerlicher Lebensformen Gestalt und Inhalt zu geben. Anstelle des kunstsinnigen Ministerialrates, der mit subventionsheischenden Avantgardisten noch ?ber Heimito von Doderer und Franz Kafka kenntnisreich parlierte, ist der Event-Manager getreten, der solche Namen bestenfalls auf ihre werbestrategische Brauchbarkeit abklopft. Und wenn das Premierenpublikum der Salzburger Festspiele in die Arie der Violetta aus dem ersten Akt von "La Traviata" erbarmungslos hineinklatscht, weil es die Oper einfach nicht kennt und kein Ohr hat f?r eine musikalische Z?sur, dann muss auch dem letzten Adepten der b?rgerlichen Kultur klar geworden sein, dass mit dieser auch eine Gestalt des Geistes alt geworden und zum Appetithappen f?r die Seitenblickegesellschaft abgesunken ist. [...]

via spectrum
6.11.05 19:26


Die Welt ver?ndert sich pl?tzlich zum Guten? So was gibts?

F?r ein besseres morgen
6.11.05 19:30


Red Brothers und Zentrumspartie

Da ist ja im Frankreich Krawall-Zusammenhang von der Zentrumspartie und den Red Brothers im Wien der fr?hen 90er die Rede.
Das waren noch Zeiten, als wir Unterstufensch?ler des BRG 16 Schuhmeierplatz regelm??ig von Red Brother Horden verdroschen wurden. Da wurden Messer gez?ckt und die Polizei trennte jeden Samstag Mittag die Sch?ler von den wartenden "Gangs". Interessant war vor allem die Politische und Modische Polarisierung. Bomberjacken waren Standarduniform. Mit bestimmten Schuhmarken konnte man nicht aus dem Haus gehen (Reebok = Hooligan). Skater wurden grunds?tzlich von allen verdroschen und im Gasometer waren noch Gasmasken zu sehen.
Wichtig dazu auch die Geschichte von Little Joe's Gang. Hier der Film "picture paranoia reality" (via ?h). Bestens auch die Doku Running Wild.
7.11.05 22:13


Vermeintliche Hochkultur

Der Popjournalismus erkannte, dass die vermeintliche Hochkultur gesellschaftlich l?ngst Subkultur ist ? au?er im Feuilleton. Also stellte er seinen erweiterten Kulturbegriff gegen ein Feuilleton, das statt aus der Verhandlung der Letzten Fragen, aus der Reflexion, aus der sensitiven Zeit- Begleitung St?rke zu gewinnen, lieber einen exklusiven Bildungsbegriff ziselierte, der Passworte in Umlauf brachte.

via don

9.11.05 21:27


Kapitalismuseritis

Es ist ja bekannt, dass allzu ungez?gelter Kapitalismus die Menschen krank macht. Prozac l?sst sich nicht von irgendwoher bereits im Londoner Grundwasser nachweisen.
Was sagt uns diese Erkenntnis? Ganz einfach:
Immer mehr Menschen werden krank, melancholisch, depressiv und hinterfragen dadurch die bestehenden Strukturen, die sie so weit gebracht haben.
Daher die These: Der harte Kapitalismus l?st sich in einem dialektischen Abl?sungsprozess zwangsl?ufig von selbst auf.
Verdienen wird bis dahin jedensfalls die Pharmaindustrie...
10.11.05 17:45


Gründe für die Singlegesellschaft

12.11.05 20:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung